Wir stellen uns vor:

Am 20. September 1990 war es endlich soweit: Mit acht Mitgliedern gründete sich der Tierschutzverein Falkensee-Osthavelland e.V. im damaligen Kulturhaus "Theodor Fontane" in Falkensee.

Zum damaligen Vorsitzenden des Vereins wurde Dr. Karl-Heinz Simmet, Tierarzt aus Nauen, gewählt. Seine Stellvertreter waren Ingrid Brandenburg, Mitarbeiterin im Kulturhaus Falkensee, und Detlef Kruschinski, Tierarzt aus Brieselang.
Dem Posten des Schatzmeisters übernahm Sybille Schütze, ebenfalls Mitarbeiterin des Kulturhauses Falkensee.Schriftführer wurde Peter Starke, Veterinäringenieur aus Potsdam.

Heute zählt unser Verein ca. 80 Mitglieder, davon sind ungefähr 15 Mitglieder aktiv tätig.
Unser Verein verfügt über mehrere Katzenpflegestationen, die regelmäßig auch Tiere abzugeben haben und sich freuen würden, wenn diese Tiere ein liebevolles Zuhause finden könnten. Diese Tiere werden gegen eine Schutzgebühr abgegeben. Außerdem betreiben wir eine Hundepflegestation, diverse Kleintierpflegestellen und verschiedene Katzenfutterstellen.
Wir möchten besonders betonen, dass unsere Tierschützer ehrenamtlich arbeiten. Unsere Kapazitäten für die Aufnahme und Betreuung/Versorgung von Tieren sind daher leider sehr begrenzt.


Ihre Mithilfe nehmen wir allerdings sehr gern in Anspruch.

Wir sind Mitglied im  Deutschen Tierschutzbund e.V.und Landestierschutzverband Brandenburg e.V.