Was ist eine Tierpatenschaft?

Der Tierschutzverein Falkensee Osthavelland versorgt eine Reihe von Tieren, hauptsächlich Katzen, die aufgrund ihres Alters oder weil Sie halbwild leben und nicht mehr gezähmt werden können schlecht oder garnicht vermittelbar sind. Diese Tiere werden von den Mitgliedern gefüttert, tierärztlich versorgt und sind alle kastriert.
Möchten Sie einem solchen Tier helfen, können Sie eine Patenschaft für dies Tier übernehmen. Mit einem monatlich festen Betrag von 15,00 € pro Katze  finanzieren Sie die Kosten für Futter, Impfungen und wenn nötig tierärztliche Versorgung. Eine Patenschaft kann ganz oder teilweise (ab 5,00 € pro Monat) übernommen werden.
Eine Patenschaft wird für einen von Ihnen wählbaren Zeitraum für ein bestimmtes Tier geschlossen. (Mindestdauer 1 Jahr)  Die Patenschaft endet mit der vereinbarten Frist. Beim Versterben des Tieres übertragen wir diese auf ein anderes bedürftiges Tier an einer Pflegestelle. Auf Wunsch erhalten Sie aktuelle Informationen und Fotos über ihr Patentier und können es auch, wo dies möglich ist, besuchen und sich selbst über seinen Zustand informieren.
Sollten Sie Interesse an einer Tierpatenschaft haben und weitere Informationen wünschen wenden Sie sich bitte an uns ere  Geschäftsstelle.



stacks_image_34
„Kleiner Oskar“ ist ein sehr scheues Tier. Er ist etwa 3 Jahre alt und natürlich inzwischen kastriert. Der Kater ist in einer Pflegestelle in Haage (bei Friesack). Leider lässt er niemanden dichter an sich ran, so dass wir mit keinem besseren Foto dienen können.




stacks_image_35
„Rakete“ ist eine verwilderte Hauskatze, die in der Pflegestelle zugelaufen, da sie dort Futter, das für andere frei lebende nicht vermittelbare Katzen bereit gestellt war, gefunden hat. Dort hat sie dann auch noch ihre 5 Jungen hingebracht, die bis auf „Wiesel“ eingefangen und gezähmt werden konnten. Rakete ist etwa 4 Jahre alt und lebt seit 2 Jahren im Garten und der näheren Umgebung der Pflegestelle.



stacks_image_36

Mimmi ist eine etwa 3jährige Katzendame, auch sie lebt in Haage im Garten einer Pflegestelle und wird dort wohl als „Dauergast“ bleiben, da sie sehr scheu ist, auch wenn sie ihre Pfleger etwas dichter zu fotografieren heran gelassen hat.



stacks_image_37

Wiesel macht ihrem Namen alle Ehre, sobald sie jemanden sieht, ist sie blitzschnell wieder weg und war nur mit viel Mühe zu fotografieren. Sie ist jetzt etwa 2 Jahre alt.
Sie wurde mit ihren Geschwistern von ihrer Katzenmutter in den Garten der Pflegestelle gebracht. Wiesel war zu scheu und zu misstrauisch um schnell in die Falle zu gehen und als es endlich gelang, war sie schon zu groß um gezähmt zu werden. Sie wurde kastriert und zurück in den Garten gesetzt.




stacks_image_38

Minka ist eine etwa 10jährige Katzendame, sie lebt in Nauen im Garten einer Pflegestelle und wird dort wohl als „Dauergast“ bleiben.



stacks_image_39

„Mohrchen“ ist eine eine etwa 7 Jahre alte Hauskatze. Als Ihr Besitzer verstorben ist, wollte sie niemand haben und so ist sie in der Pflegestelle in Nauen gelandet.